Newsarchiv
2016

Dan-Prüfung für Wallufer Sportler

17.12.2016
Am Samstag den 17.12.2016 fand eine Dan-Prüfung (schwarz-Gurt Prüfung Meisterprüfung) der hessischen Taekwondo Union in Bad Homburg statt. Auch ein Wallufer Sportler war mit von der Partie, um sich dem Prüferkremium drei hessischer Prüfer zu stellen und die Prüfung zum 1. Dan abzulegen. Nils Körner der seit 5 Jahren Taekwondo in Walluf betreibt war gut vorbereitet und konnte in allen Fächern durchweg brillieren. Auch den Bruchtest am Ende der Prüfung meisterte er mit Bravour. Die mitangereisten Trainer und Sportkollegen feierten den frisch gebackenen Dan-Träger ordentlich. Der Verein und die Sportler gratulieren. „Ein Schwarzgurtträger ist ein Weißgurtträger der niemals aufgegeben hat!“

„Mammut“ Kup-Prüfung des Taekwondo Verein Walluf

16.12. 2016 
Am 16.12.2016 fand die letzte Kup-Prüfung in 2016 in Walluf statt. 30 Prüflinge nahmen, aufgeteilt in 3 Gruppen, an der Prüfung teil. Die Teilnehmer waren im Alter zwischen 5-44 Jahren. Prüferin Christiane De Rama 4. Dan Taekwondo, überzeugte sich von den Leistungen jedes einzelnen und war mit dem Gezeigten zufrieden. „Besonders bei den hochgraduierten Sportlern war das Niveau sehr gut“, so ihre Aussage. Alle Teilnehmer haben ihr Prüfungsziel erreichen können. Nach einem lange Prüfungsabend haben folgende Sportler ihren neuen Kup-Grad erreicht: Josha Waber, Daniel Moltchadski und Rakan Jafrian zum 9. Kup (weiß/gelb Gürtel), Noemi Prinz, Luca Ben Mondani, Collin Kopp, Paul Wehrheim, Julian Fetsch, Mehdiya Kinja und Nadiya Kinja zum 8. Kup (gelb Gürtel), Luca Jung, Milad Sojudi Ghamnak, Julia Rebecca Lutsch, Roni Shecho, Rosel Shecho und Rohullah Afshene zum 7. Kup (gelb/grün Gürtel), Leonard Leukel, Lancelot Smith, Vivienne Anselmo und Hala Muhammad Mamko zum 6. Kup (grün Gürtel), Malik Kocak zum 4. Kup (blau Gürtel), Sebastian Fahl und Leonie Hans, zum 3. Kup (blau/rot Gürtel), Julie Anselmo, Abdullah Kamil Kaya, Daniel Honscharenko, Julius Bakac und Liam Rüger zum 2. Kup (rot Gürtel). Die letzte Prüfung auf Vereinsebene legten Lena Otzen und Michael Hartmann zum 1. Kup (rot/schwarz Gürtel) ab. Beste Prüfungsleistung bei den Anfängern zeigten Vivienne Anselmo und Luca Jung. Gratulation an alle Sportler und einen großen Dank an die Trainer für die Vorbereitung.

Sharks-Cup Wiesbaden

03.12.2016
Teilnehmer des TKD Walluf am Sharks-Cup 2016.

Hessenmeisterschaft Poomsae in Gelnhausen

26.11.2016
Am 26. November starteten die Wallufer bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft im Poomsae (Formenlauf) in Gelnhausen. Auch ein paar Newcomer im LK 1 Bereich waren mit dabei, sowie Sportler, welche in die Seniorenklasse ab 18 Jahren wechselten, um erste Wettkampferfahrung auf diesem Niveau zu sammeln. Die Sportler konnten sich gut behaupten. Im Einzelnen belegten folgende Plätze; Julius Bakac Bronze im Einzel Kadetten-11 Jhr., Julie Anselmo und Abdullah Kamil Kaya 2. Platz im Paarlauf 12-14 Jhr., in gleicher Klasse Leonie Hans mit Daniel Honscharenko Silber, wobei Leonie und Julie in den jeweiligen gut besetzten Einzel Klassen Platz 5. und 6. erzielen konnten. Bei den männlichen Kadetten12-14 Jhr. Einzel erzielte Hubert Matlak souverän Gold während Daniel Honscharenko in gleicher Klasse Bronze ergatterte. Nils Körner und Lena Otzen landeten auf Platz 2. im Paarlauf ab 18 Jhr. Benedict Linz erzielte Bronze bei den Herren +18 Jhr. und Beate Hiller lies bei den Damen+31 Jhr. alle hinter sich und belegte Platz 1. Bei den Masters II schaffte Dagmar Müller den Sprung aufs Treppchen mit dem 3. Platz und Heinz Jürgens ebenfalls Bronze bei den Herren. Die wenigen welche im Einzel nicht platzieren konnten verschafften sich wertvolle Wettkampferfahrung. Insgesamt brachte die Medaillenausbeute den dritten Platz der Vereinswertung. Ein gutes Ergebnis für die Wallufer, die nächstes Wochenende schon wieder im Turniermodus beim Sharkscup sind. Glückwunsch an alle.

Bundesranglisten Turnier in Neubiberg Bayern und Deutsche Meisterschaft Taekwondo Poomsae in Berlin

05.11. 2016 
Vorletztes Wochenende starteten 2 Sportler am Bundesranglisten Turnier Süd in Neubiberg Bayer. Beate Hiller und Hubert Matlak nahmen die weite Reise auf, um sich in ihren jeweiligen Klassen zu vergleichen und Ranglistenpunkte zu sammeln. Beate zeigte gute Leistungen in der Klasse -40 Jhr. und konnte Bronze mit nach Hause nehmen, während Hubert in der Kadettenklasse 12-14Jhr. viele starke Gegner hatte und es an diesem Tag leider nur für Platz 8 reichte. Trotzdem eine wichtige Erfahrung in einem anderen Umfeld.
Weiter ging es gleich am vergangenen Wochenende in Berlin bei der Deutschen Meisterschaft Taekwondo Poomsae. Der Hessenkader hatte eine große Gruppe Sportler gemeldet und konnte sich gut behaupten. 2 Wallufer waren auch mit von der Partie. Während Hubert für den Hessenkader nominiert wurde und in einer großen Kadettenklasse am Start war, konnte er sich souverän ins Final vorarbeiten. Hier überzeugte er mit guten Leistungen und belegte Platz 3. Benedict Linz hatte ebenfalls eine der größten Gruppen in der Klassen Senioren 18-13 Jhr. in der er sich beweisen musste. Leider reichte es an diesem Tag nicht für einen Medaillenplatz. Für beide Sportler eine wertvolle Erfahrung für das Weiterkommen. Das Hessenteam belegte in der Länderwertung Platz 3. was absolut sensationell ist. Glückwunsch an alle und besonders die Wallufer Sportler natürlich, die nächstes Wochenende schon wieder in Gelnhausen auf der Hessenmeisterschaft Taekwondo Poomsae zugange sein werden. Wir drücken jedenfalls die Daumen.

2. Platz in der Vereinswertung für Taekwondo Verein Walluf

24.09.2016
2. Platz in der Vereinswertung für Taekwondo Verein Walluf auf
HTU Open Poomsae in Wiesbaden

Am 24.09. traten 18 Wallufer Sportler beim alljährlichen HTU Open Formen in Wiesbaden in den verschiedenen Kategorien an den Start. Bei dem gutbesetzten Turnier mit 205 Teilnehmern konnten sich alle Sportler durch gute Leistungen behaupten und wieder einmal zeigen, dass die Wallufer Sportler zu Hessens Poomsae Spitze gehören. In den C-Klassen waren dieses Mal in der Jugend -11 Jhr. gleich 6 Wallufer im Rennen. In dieser stark besetzten Klasse LK2 ergatterte sich Julius Bakac souverän den ersten Platz und Liam Rüger verpasste mit Platz 4 nur knapp den Sprung aufs Treppchen. Leo Koppenhöfer sicherte sich Platz 3 in LK3 und Malik Kocak erzielte Platz 5. Bei den Anfängern zeigten Roni und Rosel Shecho gute Leistungen für den ersten Turnierstart. Es reichte aber noch nicht für eine Platzierung. Bei den weiblichen B-Sportlern -14 landete Leonie Hans in der neuen LK2 Klasse den 5. Platz. In der Klasse -14 Jhr. LK1 zeigte Hubert Matlak sein Können und wurde mit nur extrem knappem Abstand zum ersten Platz mit der Silbermedaille belohnt. Auch Moritz Körner sorgte für eine Überraschung in seiner Klasse LK3 -14 Jhr. mit dem Erzielen der Silbermedaille. Bei den Mädels -17 Jhr. konnte sich Hala Muhammad Mamko in LK3 bis ins Finale vorkämpfen, aber in der stark besetzten Klasse am heutigen Tag noch nicht punkten. Lena Otzen landete im Einzelwettbewerb auf Platz 1 bei der weiblichen Jugend -18 Jhr. und im Paarlauf mit Nils Körner verbuchte sie ebenfalls Gold. Weitere Medaillen holten bei der männlichen Jugend -18 Jhr. Nils Körner sensationell mit Platz eins und Gold im Paarlauf. Bronze sicherte sich Sebastian Moore bei den Senioren -30 Jhr. in LK1. Benedict Linz hatte in gleicher Klasse am heutigen Tag einige Wackler in den Formen, was ihn einen Medaillenrang kostete und auf Platz 4 verschob. Beate Hiller zeigte bei den Damen -40 Jhr. gute Leistungen und wurde mit Gold belohnt. Heinz Jürgens in der Klasse +61 belegte den 2. Platz. In der Klasse -60 Jhr. startete Dagmar Müller und erzielte die Bronzemedaille. Am Wettkampfende gewannen Im Paarlauf -30 Jhr. Benedict Linz und Vanessa Fink den ersten Platz. Eine absolut tolle Ausbeute mit 3 x Bronze, 5 x Silber und 6 x Gold was dem Wallufer Verein den zweiten Platz in der Vereinswertung sicherte. Glückwunsch an alle Sportler.

Schlusslicht Loreley Trainingslager des Taekwondo Verein Walluf

08.07.2016 
Seit fast 15 Jahren, erinnert sich Christiane De Rama, Gründerin und seither 1. Vorsitzende, Sportlerin, Trainerin und Prüferin des Wallufer Taekwondo Vereins, verbringen wir ein Wochenende im Sommer mit allen Sportfreunden des Vereins und auch vereinsübergreifend von Gastsportlern aus Kaiserslautern auf dem Freigelände um das Turnerheim auf der Loreley. Eine tolle Lokation in der Natur mit viel Rasen und einer Halle, in der man auch bei nicht so gutem Wetter trainieren kann. Früher noch in Zelten, ist man seit ein paar Jahren auf die Blockhütten übergegangen. Bei jeder Art von Wetter wurde über die Jahre dort mit viel Spaß und Freude fleißig trainiert, gefeiert und Abenteuer erlebt. Selbst bei Platzregen und Überflutung der Zelte, erinnert sich Christiane, wurde nicht aufgegeben. So wurden eben einige nasse Kandidaten zum Schlafen in die Halle verlegt und gehofft das es am Morgen wieder etwas trockener war. Viele gute Erinnerungen teilte man am Lagerfeuer beim Feiern und auch musizieren. Ausgefallen Spiele, heraus fordernde Bewegungsaktionen und allerlei Blödeleien, immer im Zusammenhang mit Taekwondo, ließen sich die Trainer einfallen. Im Alter von 7-73 ließen es sich die Sportler jedes Jahr nicht nehmen dabei zu sein. Seit diesem Jahr auch mit erfolgreich integrierten Sportlern aus dem Flüchtlingslager. Leider war In diesem Jahr vom 08.07.-10.07. die Schlussveranstaltung dieses beliebten Trainingslagers, das auch privat immer viele Sportler näher gebracht hat. Auch dieses Mal hatten sich die Trainer Benedict Linz und Beate Hiller lustige Trainingsaktionen ausgedacht, womit sie die Teilnehmer beglücken konnten. Bei einer TKD „Olympiade“ mit allen Bereichen des Taekwondo wurden auch selbst gestaltete Medaillen und Urkunden an die Besten verliehen. Ohne Zweifel ein Highlight des Jahres für alle. Man muss sich wohl nach einer anderen Lokation umsehen, um diese Tradition des gemeinsamen Trainings in freier Natur weiter zu führen. Einen ganz herzlichen Dank an alle Trainer und Helfer der Veranstaltung auch über die ganzen Jahre.

Die Teilnehmer der German Open Poomsae 2016

03.07.2016

Tolle Vorführung des Taekwondo Verein Walluf

26.06.2016 
Am 26.6. konnte der Taekwondo Verein Walluf, an der hiesigen Kerbe veranstaltung, den Zuschauern ein sensationelles Debüt darbringen. Sportler im Alter von 5 bis 40 Jahren gaben einen Einblick in diese koreanische Kampfkunst. Von allen Bereichen wie Poomsae/Formenlauf (Schattenkampfformen), Technikübungen an der Handbratze, Selbstverteidigung und olympischen Zweikampf konnten sich die Zuschauer ein Bild machen. Als glänzendes Highlight wurden am Ende natürlich die Bruchtests auf Fichtenbretter und Yton-Platten ausgeführt. Selbst die Kleinsten zeigten schon Ihr Können in dieser Disziplin, die in der Regel nur bei Prüfungen ab dem blauen Gürtel abverlangt wird, oder eben bei Vorführungen dieser Art. Die Zuschauer belohnten die Sportler dieses Highlights aller Vorführungen mit tosendem Beifall. Einen Dank an die Sponsoren der Präsente für die Akteure.

„Zwergen“ Kup-Prüfung des Taekwondo Verein Walluf

17.06.2016 
Am 17.6.2016 legten 14 „Mini“ Sportler/innen die Prüfung zum nächsten Gürtel-Grad ab. Die Teilnehmer waren allesamt im Alter zwischen 5-9 Jhr. außer einer 10 Jährigen. Prüferin Christiane De Rama 4. Dan Taekwondo fühlte den kleinen Taekwondoka auf den „Zahn“ und war mit den gezeigten Leistungen zufrieden. „Besonders die Mädels und die kleinsten zeigten starke Leistungen“, so ihre Aussage. Alle Teilnehmer haben ihr Prüfungsziel erreichen können. Im Einzelnen haben bestanden: zum 9. Kup (weiß/gelb Gürtel) Lipsky Sophie, Göttlinger Leon Pascal, Samii Paul, Mondani Luca Ben, Lipsky Malte und zum 8. Kup (gelb Gürtel) Wright Callum, Huckschlag Hanna, Waber Florentine, Samii Leo, Lutsch Jesko, Lutsch Julia Rebecca, Wright Lana, Lutsch Jakob, Schunke Luca. Gratulation an alle Sportler und einen großen Dank an die Trainer für die Vorbereitung.

Taekwondo Verein Walluf räumt in Nahgold ab

28.11.2018
Am letzten Wochenende nahmen 16 Athleten des TKD Walluf e.V. am alljährigen Schwarzwald Pokal in Nahgold teil. Bei stark besetzten Kampf und Technik Turnier schnitten die Wallufer sensationell ab und alle konnten Ehrenplätze ergattern.
Im Einzelnen belegten folgende Sportler Plätze:
Poomsae (Technik)
Liam Rüger Jug -10 LK2 Silber
Daniel Honscharenko Jug-12 LK2 Bronze
Leo Koppenhöfer Jug-12 LK3 Gold
Tom Simmons Jug -12 LK3 Silber
Hala Muhammad Mamko Jug-16 LK3 Gold
Leonie Hans Jug-14 LK2 Silber
Sophia Briones Carbonnel Jug-12 LK2 Gold
Maria Moussong Senioren I LK1 Einzel und Paarlauf Gold
Lena Otzen Senioren I LK2 Einzel und Paarlauf Silber
Sebastian Moore Senioren I LK1 Einzel und Paarlauf Gold
Nils Körner Senioren I LK1 Einzel und Paarlauf Silber
Gennadij Honscharenko Senioren II LK3 Einzel Gold
Ellen Simmons Senioren II LK3 Einzel Gold
Marcel Simmons Master I LK3 Einzel Gold
Beate Hiller Senioren II LK1 Einzel und Paarlauf Gold
Benedict Linz Senioren I LK1 Einzel und Paarlauf Gold
Im Kampfbereich belegten Plätze:
Sebastian Moore Senioren +84kg Gold
Gennadij Honscharenko Senioren -78kg Gold
Maria Moussong Jug A -67kg Gold
Hala Muhammad Mamko Jug B -52kg Silber
Leonie Hans Jug B -48kg Silber
Leo Koppenhöfer Jugend C -42 kg Bronze
Eine absolut sensationelle Ausbeute mit 2 x Bronze, 8 x Silber und 15 x Gold was dem Wallufer Verein den ersten Platz in der Vereinswertung sicherte. Glückwunsch an alle Sportler.

Taekwondo Verein Walluf auf Hessenkup Poomsae erfolgreich

19.03.2016 
Am 19.3. traten 20 Wallufer Sportler beim alljährlichen 1. Hessenkup Formen in Rodgau/Hainhausen in den verschiedenen Kategorien an den Start. Bei dem gutbesetzten Turnier mit 212 Teilnehmern konnten sich alle Sportler durch gute Leistungen behaupten und wieder mal zeigen, dass die Wallufer Sportler zu Hessens Poomsae Spitze gehören. Meist waren mehrere Sportler gleichzeitig auf den drei Kampfflächen am Start. In den C-Klassen waren z.B. in der Jugend -11 gleich 4 Wallufer im Rennen. In dieser stark besetzten Klasse ergatterten sich Julius Bakac den ersten Platz und Liam Rüger Silber. Nur knapp dahinter folgten Leon Koppenhöfer auf Platz 4. und Malik Kocak auf Platz 5. Für Tom Simons hatte es am heutigen Tag noch nicht fürs Finale gereicht. Weiterhin erzielten Julius, Liam und Leo im Teamlauf -11 Jhr. den 2. Platz. Bei den weiblichen C-Sportlern -14 erreichten Leonie Hans Bronze und Sarah Reichert belegte Platz 5. Auch bei den Mädels C-17 Jhr. konnte sich Hala Muhammad Mamko bei ihrer ersten Turnierteilnahme Silber erkämpfen. Bei den Erwachsenen in der C-Klasse landete -40 Genna Honscharenko auf Platz 2 und -50 Jhr. Marcel Simons ebenfalls Platz 2. In der B-Kategorie behauptete sich -14 Jhr. Daniel Honscharenko mit dem 3. Platz. In der gleichen Klasse bei den weiblichen Sportlern beeindruckte Sofia Brionel Carbonnel, bei ihrem ersten Einsatz für Walluf mit einer Glanzleistung, setze sich vor all ihre Gegnerinnen auf Platz 1. und holte sensationell Gold für Walluf. Weitere Platzierungen konnten bei -30 Jhr. von Sebastian Moore Gold, gefolgt von Nils Körner Silber erreicht werden. Bei den Damen ergatterte sich Lena Otzen durch gute Leistung die Goldmedaille. Eine weitere Goldmedaille sammelten Lena und Nils im Paarlauf -30 Jhr. in der B-Kategorie. Die Dan-Träger waren danach am Start. Hier belegte Heinz Jürgens in der Klasse +61 den 3. Platz hinten seinen weitaus jüngeren Gegner. Eine gute Tagesleistung. Benedict Linz hatte eine schwere Klasse -30 Jhr., besetzt mit Topathleten z.T. von Weltebene, was ihm am heutigen Tag nur Platz 5 erbrachte, allerdings nur knapp hinter dem 3. + 4. Platz. In der Klasse -60 Jhr. konnte Dagmar Müller alle Konkurrentinnen hinter sich lassen und holte sich souverän die Goldmedaille. „Last but not least“ erzielte Beate Hiller in ihrer Klasse -40Jhr. durch gute Leistungen die Bronzemedaille. Eine absolut tolle Ausbeute mit 4 x Bronze, 6 x Silber und 6 x Gold was dem Wallufer Verein den dritten Platz in der Vereinswertung sicherte. Glückwunsch an alle Sportler.

1. Kup-Prüfung des Taekwondo Verein Walluf

18.03.2018
Am 18.3.2016 legten 20 Sportler/innen die Prüfung zum nächsten Gürtel-Grad ab. Die Teilnehmer waren altersmäßig bunt gemischt und auch ein paar hochgraduierte Anwärter/innen. Prüferin Christiane De Rama 4. Dan Taekwondo musste sich vom Wissensstand der Prüflinge überzeugen. Sie war mit den gezeigten Leistungen, besonders der Fortgeschrittenen meist sehr zufrieden. Alle Teilnehmer haben ihr Prüfungsziel erreichen können. Im Einzelnen haben bestanden: zum 8. Kup (gelb Gürtel) Roni u. Rosel Shecho, Sarah Reichert, zum 7. Kup (gelb/grün Gürtel) Hala Muhammad Mamko und Leonard Leukel, zum 6. Kup (grün Gürtel) Tom Simons, zum 5. Kup (grün/blau Gürtel) Leo Koppenhöfer, Leonie Hans und Thomas Werner, zum 3. Kup (blau/rot Gürtel) Daniel Honscharenko, zum 2. Kup (rot Gürtel) Sofia Briones Carbonnel. Besonders hervorzuheben sind Leonard und Sofia, die für Ihren Gürtel sehr gute Leistungen gezeigt haben. Sofia, die aus einem anderen Weltverband stammt, konnte ihre Graduierung bestätigen und direkt den nächsten Kup-grad mit Bravour erzielen. Gratulation an alle Sportler und einen großen Dank an die Trainer für die Vorbereitung.

„Weltmeisterliches“ Training im Taekwondo Verein Walluf

24.01.2016 
Um seinen Wettkampfsportlern im Poomsaebereich ein abwechslungsreiches, lehrreiches Training zu bieten und eine optimale Förderung zu gewährleisten, haben die Wallufer am Sonntag den 24.01.16 keinen geringeren als Thomas Sommer, Weltmeister im Poomsae 2013 als Referent eingeladen. 30 Sportler im Alter von 7-73 Jahren trainierten zusammen und hatten ihren Spaß, machten neue Erkenntnisse und jeder konnte etwas für sich mitnehmen. Auch eine Delegation von Sportkollegen aus Bingen nahm am Lehrgang teil.
Die Sportler freuen sich schon auf den nächsten Lehrgang, der im Februar stattfinden soll, um unter anderem die Sportler auf die Turniersaison im ersten Halbjahr vorzubereiten.


© 2020 Taekwondo Verein Walluf e. V.