Taekwondo Verein Walluf auf Bundesranglistenturnier II in Bingen

Am 19. Oktober startete eine Gruppe Wallufer Sportler in Bingen beim 2. Bundesranglisten Turnier Poomsae (Taekwondo Formen). Dieses gut besetzte Turnier weißt internationales Niveau auf.
Auch Anfängerklassen ab dem blauen Gürtel bis 11 Jahre hatten Startberechtigung in den jeweiligen Kategorien. In besagter Klasse starteten Leonard Leukel und Milad Sojudi-Ghmanak im Einzel und Paarwettbewerb. In letzter Zeit hatten die Sportler sehr viel trainiert und sich nochmal gut verbessern können. Während Milad im Einzel den 3. Platz verbuchen konnte, schaffte es Leonard am heutigen Tag nicht ins Finale. Bei den Mädels gingen Noemi Prinz und Florentine Waber ins Rennen. Während es Florentine ins Finale schaffte und etwas unglücklich auf dem 5. Platz landete, schaffte Noemi nicht den Sprung ins Finale. Im Paarlauf konnten sich Milad und Florentine die Silbermedaille sichern und Leo mit Noemi eine Bronzemedaille.
Bei den Kadetten mit Julius Bakac und Liam Rüger gab es ein starkes Teilnehmerfeld. Während Julius es ins Finale schaffte und hier den 6. Platz verbuchte, schaffte es Liam diesmal nicht ins Finale der besten 8. Im Paarlauf zusammen mit Pia Hoffmann allerdings errang er die Bronzemedaille.
Im Anschluss war Beate Hiller mit Ihren Partnerinnen Heekyung und Katja im Team am Start, die für den hessischen Landesverband gemeldet waren. Sie konnten sich verdient Gold erkämpfen. Die Trainer Benedict Linz und Beate Hiller belegten im Paarlauf +31 Jhr. im Finale Platz 6. Im Einzel -50 Jhr. landete Beate Hiller auf Platz 4, während es für Benedict zum 8. Platz reichte. Dagmar Müller holte sich bei +60 Jhr. verdient Platz 1. Gold.
Alles in allem ein sehr erfolgreicher Turnier Tag mit prima Ergebnissen auf dieser Ebene. In der Länderwertung gelangte die Hessische TKD Union auf den ersten Platz, was einen sensationellen Erfolg darstellt. Die Trainer sind stolz auf die gezeigten Leistungen und der Verein gratuliert seinen Athleten.

Foto-Galerie

Beim BRLT II